TOP Ö 19: Feststellung des Jahresabschlusses 2017 und Entlastung des Bürgermeisters gem. § 96 Abs. 1 Gemeindeordnung NRW

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 21

Nach Beratung ergeht folgender Beschluss:

 

  1. Die Bilanz zum 31.12.2017 wird mit einer Bilanzsumme von 93.772.223,01 € festgestellt.

 

  1. Die Ergebnisrechnung für das Haushaltsjahr 2017 wird mit einem Fehlbetrag in Höhe von 141.168,46 € festgestellt.

 

  1. Die Finanzrechnung für das Haushaltsjahr 2017 wird mit einem Endbestand an liquiden Mitteln in Höhe von 6.016.080,28 € festgestellt.

 

  1. Der Anhang und Lagebericht zum Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2017 werden festgestellt.

 

  1. Auf der Grundlage des von der Concunia GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus Münster erteilten und dieser Sitzungsvorlage in den Anlagen beigefügten uneingeschränkten Bestätigungsvermerks wird dem Bürgermeister die Entlastung erteilt.

 

  1. Der festgestellte Jahresfehlbetrag für das Haushaltsjahr 2017 wird mit der Ausgleichsrücklage verrechnet und reduziert diese entsprechend auf 1.071.402,79 €.

 

 


Die Verwaltungsvorlage VO/099/2018 vom 05.09.2018  liegt vor.

Rechnungsprüfungsausschuss vom 24.09.2018, TOP 6

Haupt- und Finanzausschuss vom 26.09.2018, TOP 7

 

Herr Gromöller übergibt die Sitzungsleitung an seine Stellvertreterin Frau Weitkamp.

Der Bürgermeister nimmt nicht an der Abstimmung teil.

 


Abstimmungsergebnis (ohne Bürgermeister):

 

Nach erfolgter Abstimmung wird die Sitzungsleitung wieder zurückgegeben an Herrn Gromöller.