TOP Ö 14: Antrag auf Umwandlung der Blickallee in eine Fahrradstraße

Beschluss: mehrheitlich beschlossen

Abstimmung: Ja: 13, Nein: 9

Nach Beratung ergeht folgende Beschlussfassung:

 

Der Gemeinderat bleibt bei seinem Beschluss vom 04.05.2017, die Möglichkeiten zur verkehrlichen Entlastung der Blickallee im Rahmen einer noch durchzuführenden Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplanes der Gemeinde Havixbeck untersuchen zu lassen. Dieser Beschluss wird gefasst in der Kenntnis, dass nach der Auswertung der Kreispolizeibehörde Coesfeld z.Z. auf der Blickallee keine Unfallhäufungsstelle vorliegt.

Die Fortschreibung soll durchgeführt werden, wenn planerisch Klarheit darüber besteht, wo in Havixbeck zukünftig die Schwerpunkte der wohnbaulichen und gewerblichen Siedlungsflächenentwicklung erfolgen sollen.

 

Die Verwaltung wird gebeten, mögliche Alternativen zur Verkehrsberuhigung zu prüfen und entsprechend vorzustellen.

 

 


Die Verwaltungsvorlage VO/087/2018 liegt vor.

Ausschuss für Umwelt, Verkehr, Feuerwehr und Friedhof vom 12.09.2018, TOP 11

 

Ein Teil der Fraktionen würde die Einrichtung einer Fahrradstraße auf der Blickallee begrüßen, damit würde ein Anfang gemacht und die fußläufige Anbindung der Märkte an den Ortskern, in dem in der Zwischenzeit einige neue Geschäfte, u.a. eine große Bäckerei eröffnet haben, deutlich verbessert. Auf ein Verkehrskonzept zu warten, dauere zu lange.

Ein anderer Teil der Fraktionen ist der Meinung, dass die Straße nicht isoliert betrachtet werden dürfe und spricht sich dafür aus, das Verkehrskonzept abzuwarten.

Herr Hense beantragt die Abstimmung.

 

 

 


Abstimmungsergebnis: